Projekt SMOF - Sport mit Osnabrücker Flüchtlingen

Herzlich Willkommen

Sport mit Osnabrücker Flüchtlingen (SmOF) ist ein Projekt am Institut für Sport- und Bewegungswissenschaften der Universität Osnabrück. Die Mitarbeiter_innen der Projektgruppe – Studierende, Beschäftige und andere Menschen – möchten im großen Feld des Sports ihren Beitrag in der Flüchtlingssozialarbeit leisten und als Angehörige der Universität gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. So engagieren sich seit Ende 2014 über 40 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in zahlreichen sportlichen Aktivitäten mit Geflohenen. SmOF ist es gelungen, zahlreiche Bewegungs- und Begegnungsräume für geflüchtete und beheimatete Menschen in Osnabrück zu schaffen und junge Menschen an Sportvereine heranzuführen. Wir freuen uns über Ihren Besuch und Ihr Interesse.

Uni-logo

„Wir wollen Bewegungs- und Begegnungsräume schaffen. Der gegenseitige Austausch und der Aufbau von Beziehungen ist für uns ein übergeordnetes Ziel.“

Daniel Wangler

Sportpädagoge, Universität Osnabrück

SmOF bei Facebook:

Aktuell sind noch einige Plätze frei!

+++ Ausbildung zum Übungsleiter-C „Breitensport“ +++

Ausbildungsstart am 10. September
Gemeinsam mit dem Stadtsportbund Osnabrück bieten wir erstmals eine kostenlose Ausbildung zum ÜL-C „Breitensport“ für geflüchtete Menschen in Osnabrück an. Ziel ist der Ewerb der C-Lizenz. Die Qualifizierung bietet vielseitige Inhalte und vermittelt wichtige Grundlagen, um eigenverantwortlich Sportgruppen anleiten zu können oder weitere Lizenzen zu erwerben (Sportartspezifisch, B-Lizenzen). Neben Geflüchteten möchten wir auch den Personen die Teilnahme an der Ausbildung ermöglichen, die sich im Rahmen von integrativen Sportangeboten engagieren oder engagieren möchten.
Die Ausbildung umfasst insgesamt 136 Unterrichtseinheiten und ist in drei Module geteilt.

Die Termine für die Module sind:
Grundlehrgang: 10./11. und 24./25. September 2016
Aufbaulehrgang: 12./13. und 26./27. November 2016
Spezialblockbaustein: 11./ 12. und 25./26. Februar 2017

Weitere Infos bzw. Anmeldung unter:
philipp.karow(at)ssb-osnabrueck.de
... mehr anzeigenweniger anzeigen

Siehe es dir bei Facebook an

Am kommenden Donnerstag findet um 18.30 Uhr am Limberg der dritte "Runde Tisch" von der Koordinierungsstelle Flüchtlingssozialarbeit, dem Stadtsportbund und uns zum Thema 'Sport mit Geflüchteten in Vereinen' statt. Alle interessierten Vereinsvertreter, Übungsleiter o.Ä. sind herzlich willkommen! ... mehr anzeigenweniger anzeigen

Siehe es dir bei Facebook an

Der Osnabrücker Stadtsportbund lädt am kommenden Sonntag herzlich zum Tag des Sports ein! Dort präsentieren sich verschiedene Vereine mit ihren Sportarten. Neben bunten Mitmachangeboten kann auch in diesem Jahr das Sportabzeichen abgelegt werden. Los geht es ab 10 Uhr auf der Illoshöhe! ... mehr anzeigenweniger anzeigen

Siehe es dir bei Facebook an

Aktuelle Informationen

03. August 2016
Ausbildung zum Übungsleiter-C „Breitensport

Ausbildungsstart am 10. September

Der Stadtsportbund bietet in Kooperation mit der Projektgruppe „SmOF“ erstmals eine kostenlose Ausbildung zum ÜL-C „Breitensport“ für Menschen mit Flüchtlingshintergrund an. Ziel ist der Ewerb der C-Lizenz. Die Qualifizierung bietet vielseitige Inhalte und vermittelt wichtige Grundlagen, um eigenverantwortlich Sportgruppen anleiten zu können oder weitere Lizenzen zu erwerben (Sportartspezifisch, B-Lizenzen). Neben Geflüchteten möchten wir auch den Personen die Teilnahme an der Ausbildung ermöglichen, die sich im Rahmen von integrativen Sportangeboten engagieren oder engagieren möchten. Die Ausbildung umfasst insgesamt 136 Unterrichtseinheiten und ist in drei Module geteilt. Die Termine für die Module sind:

Grundlehrgang: 10./11. und 24./25. September 2016

Aufbaulehrgang: 12./13. und 26./27. November 2016

Spezialblockbaustein: 11./ 12. und 25./ 26. Februar 2017
Anmeldung/ weitere Infos über: philipp.karow@ssb-osnabrueck.de

 

18. Juli 2016
Nach einem intensiven ersten Halbjahr verabschiedet sich SmOF für 4 Wochen in die Sommerpause. Ende August werden die Aktivitäten wieder aufgenommen, beim nächsten Team-Treffen am 5. September werden wir dann gemeinsam das letzte Drittel des Jahres 2016 planen.

Wir blicken auf viele Aktivitäten in den vergangenen sechs Monaten zurück:

# Die regelmäßigen und wöchentlichen Angebote haben sich etabliert, auch wenn die Gruppen in der Erstaufnahmeeinrichtung zwischenzeitlich ausgesetzt sind. Leider musste auch die Parkour-Aktion auslaufen, dafür steht ein Anschlussprojekt gemeinsam mit FFF schon in den Startlöchern.

# Im Februar wurde zum ersten Mal ein einschlägiger Workshop angeboten und Akteure aus verschiedenen Kontexten in der (sportlichen) Arbeit mit geflüchteten Menschen gestärkt.

# Auf Kongressen und Tagungen wurden Erfahrungen ausgetauscht und Kontakte geknüpft.

# Die erneute Teilnahme an der Uni-Liga hat allen Beteiligten große Freude bereitet und endete sogar sportlich mit einer beachtlichen Platzierung. Beim Geo-Cup reichte es für das Team Welcome Osnabrück sogar zu einem dritten Platz.

# Beim diesjährigen Sponsorenlauf sind über 600 Euro erlaufen worden, das parallel stattfindende Spielfest hat Familien aus dem Stadtgebiet und Menschen mit Fluchterfahrung zusammengeführt.

# Die gemeinsame Volleyball-Aktion mit „umf-denken jetzt“ und der „esg“ war ein voller Erfolg und wird sicherlich wiederholt werden.

# Der Besuch von öffentlichen Sportveranstaltungen ermöglichte zahlreichen Menschen eine Teilhabe an kulturellen Ereignissen im Stadtgebiet, Höhepunkt war sicherlich das Fußball-Länderspiel der Frauen mit über 100 Besucher_innen.

# Die gute Zusammenarbeit mit dem Stadtsportbund und der Koordinierungsstelle Flüchtlingssozialarbeit trägt Früchte: Das Teil-Projekt „Sportbegleiter_innen“ wird konkreter und beim nächsten runden Tisch im Herbst diskutiert. Ein gemeinsames Teil-Projekt mit dem Stadtsportbund qualifiziert ab September Ehrenamtliche und erstmals auch Geflüchtete selbst im Rahmen einer ÜL-C-Ausbildung.

Für Fragen und weitere Infos: smof@uos.de

Wir wünschen allen ein paar schöne Sommerwochen

Translate »